Home     Dr. Martin Bucksch     Ernährung     Veröffentlichungen     Praxis     Links & Impressum    

 

Matthias Engelmann

Die Sache mit Terra-Canis


Viele werden sich fragen, warum ich mit dem Hersteller einer kommerziellen Fertigfuttermarke zusammenarbeite und diesem beratend zur Seite stehe. Auch wenn ich mich hauptsächlich als Verfechter frischer selbst zubereiteter Futterrationen sehe, so sehe ich mich keinesfalls veranlasst, jegliches kommerzielles oder industriell hergestelltes Fertigfutter - erstrecht pauschal - zu "verteufeln". Auch in diesem Bereich und auf dem Markt entsprechender Produkte existieren teils erhebliche Qualitätsunterschiede und bedauerlicherweise werden in Deutschland und in Europa den Herstellern von Futtermitteln Freiheiten in der Deklaration der Inhaltsstoffe und Zutaten ihrer Produkte gelassen, die, einmal von der generellen Verwendung sehr unterschiedlicher Zutaten (Art, Qualität, Verhältnis zueinander) oder ihrer Verarbeitung (Lagerung, Verarbeitung, Zusätze etc.) abgesehen, dazu führen, dass auch der fachkundige den Produktdeklarationen in vieler Hinsicht keine ausreichenden Informationen entnehmen kann. Viele Angaben auf Verpackungen sind freiwillig und für den Laien sind die Unterschiede in ihrer Bedeutung oft schwer nachvollziehbar.


Mein Kontakt mit dem bayrischen Futtermittelhersteller Terra Canis fand erstmals 2011 statt, nachdem im Anschluss an eine gemeinsame Veröffentlichung klar wurde, dass sehr ähnliche Ansichten über die ideale und möglichst artgerechte Ernährung von Hunden herrschten. Um mir ein Bild von der Herstellung der Feuchtfuttermenüs des Herstellers zu machen, reiste ich nach München, wo ich mich mit eigenen Augen von den hohen Produktionsansprüchen an Qualität und Zusammensetzung der Futtermittel des Herstellers im Nassfutterbereich überzeugen konnte. Hier werden ausschließlich Zutaten in Lebensmittelqualität verwendet, auf Schlachtabfälle wird ebenso konsequent verzichtet, wie auf die Zusetzung synthetischer Zusatzstoffe (Farbstoffe, Aromastoffe, Konservierungsstoffe, synthetische Vitamine etc.). Aus diesem Besuch entstand der Wunsch, gemeinsam an der Herstellung bestimmter, auch für empfindliche Hunde geeigneter Futtermittel zu arbeiten, die den hohen Qualitätsansprüchen aus Herstellersicht ebenso wie aus tiermedizinischer Sicht entsprechen.


 

Es bleibt dennoch wie es ist: persönlich fühle ich mich in meiner Beratung einzelner Patienten und Tierhalter unabhängig und lege äußersten Wert auf die Betrachtung und Behandlung des Individuums. Es gibt sicherlich kein Futter, das jeder Hund ausnahmslos verträgt und es bestehen riesige Qualitätsunterschiede nicht nur unter kommerziellen Fertigfuttern sondern sogar und auch bei selbst zubereiteten Futterrationen auch wenn sie oftmals die gesündeste Option sind. Auch meine eigenen Hunde bekommen, vertragen (und mögen) - besonders wenn einmal wieder keine Zeit zum selber Zubereiten besteht - gerne die Menüs von Terra Canis.