Home     Dr. Martin Bucksch     Ernährung     Veröffentlichungen     Praxis       Links & Impressum    

 

Matthias Engelmann


Meine Philosophie


Nichts ist so wichtig wie eine gesunde Ernährung. Im Grunde wissen wir das. Im Grunde. So wusste auch der Hersteller einer einst bekannten Schönheitspille bereits vor Jahren mit dem Slogan "Wahre Schönheit kommt von innen“ zu werben.

Idealerweise sollten wir den Begriff Schönheit zumindest um die Begriffe Gesundheit und Wohlbefinden ergänzen. „Man ist was man isst!“ und daran führt keine Wahrheit oder Halbwahrheit vorbei. Natürlich ist die Ernährung nicht alles. Aber ebenso ebenso natürlich lebt unser gesamter Organismus und auch unser "Geist" neben der frei verfügbaren Atemluft überwiegend von dem, was wir Tag für Tag "oben rein" stecken. Aber müssen wir uns deswegen zu Sklaven einer bis zum Extremismus reichenden Konsequenz in Sachen Ernährung machen oder machen lassen? Sicher nicht. Eine gesunde Ernährung verträgt - und das ist wichtig! - Ausrutscher sehr wohl und es besteht kein Widerspruch darin, im Rahmen einer gesunden Ernährung auch einmal ein sattes Stück Schwarzwälder Kirschtorte oder eben den Hamburger einer Fastfoodkette zu essen, wenn einem nun einmal gerade danach ist. Ausgewogenheit in Sachen Nährstoffgehalt ist nicht in der Einzelration bzw. -portion nötig, sondern über längere Zeiträume. Der Dalai Lama z. B. ist aus Überzeugung und aus religiösen Gründen Vegetarier. Einer Anekdote zufolge gestand er einst jedoch, bei seinen Aufenthalten in Deutschland zwar gelegentlich aber doch herzlich gerne ein Wiener Schnitzel zu verzehren.

Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit bin ich Hundehaltern begegnet, die ihren ausschließlich mit Fertigfutter ernährten Hund vier und mehr Stunden am Tag fordern, Agility und andere gemeinsame Sportarten betreiben und ihren Urlaub mit Hund in den Bergen beim Wandern verbringen und anderen, die 3 Stunden pro Tag mit der Zubereitung gesunder BARF-Rationen für ihren Hund verbringen, darüber hinaus jedoch nicht mehr als eine weitere Stunde am Tag finden, um dem Hund die seinen Bedürfnissen enstprechenden Outdoor-Aktivitäten oder sonstigen Beschäftigungen zu bieten. Sicher stellt sich die Frage, welcher der beiden Hunde das gesündere Leben führt. Oft ist, auch wenn es um Ernährungsfragen geht, das gesunde Mittelmaß die beste Lösung für ein gesundes und glückliches Leben und jede Art von Extremismus vor allem eines: kontraproduktiv.